Skip to main content
BEITRÄGE (Startseite)Einsatzberichte

Eine Performance der Meisterklasse: Der L150H ist die erste Wahl der Firma Trummer

By 23. November 2021No Comments

Eine Performance der Meisterklasse: Der L150H ist erste Wahl der Trummer Maschinenhandel Aufbereitung GmbH

23.11.2021

Wer Megaprojekte an Land zieht, entscheidet sich ausschließlich für innovative und verlässliche Maschinen. Denn auch in der Baubranche heißt es: alle guten Dinge sind drei. Zwei Radlader L150H und ein L120H von Volvo Construction Equipment sind die Hauptakteure des derzeit größten Projekts der Trummer Maschinenhandel Aufbereitung GmbH. Der L150H ist die erste Wahl der Firma Trummer.

Megaprojekt Koralmtunnel
Der Koralmtunnel in Kärnten und der Steiermark wird mit 32,8km der längste Eisenbahntunnel Österreichs. Das Material für den aufwändigen Tunnelbau wird direkt vor Ort von Trummer aufbereitet und von der Baufirma zur weiteren Verarbeitung übernommen. Der Tunnel ist das Kernstück der Koralmbahn, die insgesamt 130 km lang wird. Schnelligkeit siegt: In 18 min geht es bald von der Weststeiermark nach Graz.

Seit 2013 ist Martin Trummer Geschäftsführer der Trummer Maschinenhandel Aufbereitung GmbH in Straden, die ursprünglich sein Vater Josef Trummer im Jahr 1995 gegründet hat. Der frühere Fokus auf reinem Maschinenhandel hat sich mit den Jahren stark verändert: Das Hauptaugenmerk der Firma ist seit 2005 vor allem die mobile Kiesaufbereitung.

Das Unternehmen bereitet in einem Jahr stolze 1,5 Millionen Tonnen Material auf und ist im Besitz von mehreren Kieswaschanlagen, die alle mobil und dieselelektrisch betrieben werden.

Außerdem gehören eine große Anzahl von mobilen Brech- und Siebanlagen  für die Beton-, Ziegel- und Asphaltaufbereitung zum Maschinenpark des erfolgreichen Unternehmens. Die Aufbereitungsanlage leistet auf der aktuellen Baustelle ganze Arbeit: Das Aushubmaterial des aktuellen Baustellenabschnittes wird direkt vor Ort von Trummer aufbereitet und zu Betonzuschlagstoffen für die Betonproduktion verarbeitet. Großer Pluspunkt dabei ist die CO2 sparende Aufbereitung welche im Sinne des Unternehmens ist.

Geschäftsführer Martin Trummer, L150H Fahrer Josef Gutl, Ing. Marc Gschaar und ASCENDUM Verkaufsrepräsentant Christian Schweighart.

Ein starkes Team

Im Hintergrund: Radlader Volvo L150H und von linkes nach rechts: Geschäftsführer Martin Trummer, Radlader-Fahrer Josef Gutl, Ing. Marc Gschaar und ASCENDUM Verkaufsrepräsentant Christian Schweighart.

Qualität und Flexibilität
Durch seine jahrelange Erfahrung mit Baumaschinen, weiß Martin Trummer genau, welche Maschinen er für das aktuelle Projekt am Grazer Flughafen benötigt: Beim Anschlussstück der Koralmbahn zum Grazer Hauptbahnhof setzt Trummer mit seinem Team auf den effizienten Radlader Volvo L150 der H-Serie, der vor allem für seine hohe Zuverlässigkeit und Qualität bekannt ist. Auch bei schwierigen und robusten Einsätzen überzeugt der Lader durch Höchstleistungen. Wichtige Kriterien bei der Entscheidung für die zwei Maschinen von Volvo CE war vor allem der geringe Dieselverbrauch, der Komfort und die Zuverlässigkeit der Radlader L150H. „Die perfekte Abstimmung für unsere Einsätze“, schwärmt Martin Trummer.

Am neusten Stand der Technik
Zwei Radlader L150H und ein zusätzlicher L120H der ASCENDUM Rents-Mietflotte bilden den Fuhrpark des aktuellen Projekts. Martin Trummer legt viel Wert auf den effizienten Einsatz der Maschinen: „Wichtig ist, dass die Maschine fährt. Jede Standzeit kostet Geld.“ Der Schlüssel zum Erfolg ist für den Unternehmer vor allem auch die Servicevereinbarung Gold, der die optimale Mobilität bietet. Das umfangreiche Angebot, welches er von ASCENDUM in Anspruch nimmt, umfasst nicht nur die vorbeugende Wartung und Inspektionen sondern auch notwendige Reparaturen durch bestens geschulte Servicetechniker.

Die Gründe für die Zufriedenheit des Unternehmers über die Geschäftsbeziehung sind einfach: „Der großartige Service ist ein wichtiger Faktor.“ Martin Trummer schätzt die hundertprozentige Verlässlichkeit und die sehr gute Erreichbarkeit des Serviceteams sehr.

Innovative Technologie und höhere Produktivität
Bei einem Einsatzgewicht von ca. 25 t und einem besonders leistungsstarken Motor, Volvo D13J, überzeugt der Radlader L150H auf ganzer Linie. Er ist schneller und intelligenter als seine Vorgänger. Glasklar war die Entscheidung von Martin Trummer für die Vollausstattung der Maschinen. Dazu gehören spezielle LED-Scheinwerfer, die innovative CDC-Joysticklenkung und das große Volvo Co-Pilot Display. Auch die Fahrer aus seinem Team von 14 Mitarbeitern sind glücklich über die leistungsstarken und komfortablen Maschinen.

Im Vergleich zur Vorgängerserie weist der Radlader L150H eine 15 % bessere Kraftstoffeffizienz auf. Die Vorteile des Opti-Shift Getriebes werden durch die perfekt an den jeweiligen Einsatz angepasste Anbaugeräte sogar noch weiter verstärkt. Die individuelle Auswahl der Hydraulikmodi sorgt für eine präzise Steuerung aller Funktionen, um das Beste aus jeder Aufgabe herauszuholen. Neben der technischen Raffinesse überzeugt der Radlader vor allem durch seine hohe Verlässlichkeit und den großen Komfort in der Fahrerkabine.

Fakten zum Volvo L150H, der ersten Wahl der Firma Trummer

Einsatzgewicht: 24.100 – 25.600 kg
Schaufelvolumen: 3,4 – 14 m³
Statische Kipplast: 15.970 kg
Motor: Volvo D13J
Max. Leistung bei: 1.300 r/min
…ISO 9249, SAE J1349, netto: 223 kW

Voller Einsatz
Bei der aktuellen Baustelle der Trummer Maschinenhandel Aufbereitung GmbH sind die Hauptaufgaben der Radlader L150H die Beschickung der Aufbereitungsanlage, die Verladung der Endprodukte und die Beschickung der Betonmischanlage. Um ungeplante Ausfallzeiten zu reduzieren, hat Volvo CareTrack entwickelt, um Einsatzzeiten, Dieselverbrauch und relevante Betriebsdaten kontrollieren und optimieren zu können. Auch Martin Trummer nutzt dieses Tool, um die Effizienz seines Maschinenfuhrparks zu maximieren.

Servicequalität
Die Trummer Maschinenhandel Aufbereitung GmbH ist seit 2005 ein treuer ASCENDUM-Kunde. Die Gründe für die Zufriedenheit des Unternehmers über die Geschäftsbeziehung sind einfach: „Der großartige Service ist ein sehr wichtiger Faktor.“ Martin Trummer schätzt die hundertprozentige Verlässlichkeit und die sehr gute Erreichbarkeit des Serviceteams.

Pressekontakt

Nina Lindner
Marketing Manager

nina.lindner@ascendum.at
T: +43 662 469 11-143

Nachweis: Ascendum
(Veröffentlichung kostenfrei – Beleg erbeten)
Fotos & Text: Alexandra Großbointner